Zurück zum
  Projektarchiv
Federicos Falke
 

28./ 29. / 30. August 2009, TheaterFalle Gundeldingerfeld, Basel

 
Im Italien des Mittelalters, im Pestjahr 1348, fliehen zehn Adelige aus Florenz auf ein Landgut. Damals erkrankten und starben viele Menschen am Schwarzen Tod. Um sich zu trösten und etwas aufzuheitern, erzählen sie sich Geschichten.

 
Eine davon ist "Federigo`s Falke" nach G. Boccaccio aus dem Dekameron. Die th2 theatergruppe inszeniert sie und bringt eigene Ideen und Phantasien mit ein. In acht Szenen entsteht ein Wechselspiel von Vergangenheit und Gegenwart, von Realität und Märchen zum Thema: über die Liebe und ihre Tücken.


Zur Bildergalerie ...
Fotos: Peter Eglin und andere